Jakob Fugger Medaille 2012

Auszeichnung für die Wochenzeitung DIE ZEIT

Am 27. April 2012 erhielt die Wochenzeitung DIE ZEIT die vom Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern gestiftete „Jakob Fugger Medaille“ 2012. Das Kuratorium der Jakob Fugger Medaille hat sich damit erstmals nicht für eine Persönlichkeit, sondern für ein Team entschieden: Herausgeber, Verleger, Geschäftsführung, Chefredaktion, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

VZB_Fuggermedaille2012_270412Das Kuratorium war der Meinung, in Zeiten, in denen die Digitalisierung der Medien Verleger und Redaktionen zu großen Anstrengungen herausfordert, ist die Wochenzeitung DIE ZEIT ein Vorbild und Maßstab für die Verlagsbranche. Kompromisslos in der journalistischen Qualität und innovativ in den verlegerischen Leistungen hat es DIE ZEIT geschafft, publizistische Wirksamkeit und wirtschaftliche Ertragskraft im digitalen Zeitalter nicht nur zu halten, sondern zu verstärken. Die Marke DIE ZEIT – geprägt von ihrer journalistischen und verlegerischen Kraft – ist ein Beleg für hervorragende, beispielhafte Publizistik.

Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer und der Vorsitzende des Kuratoriums, der Verleger Erhardt D. Stiebner, verliehen am 27. Apri 2012 im Kaisersaal der Residenz München den Mitarbeitern der Wochenzeitung DIE ZEIT – vertreten durch Geschäftsführer Dr. Rainer Esser und Chefredakteur Giovanni di Lorenzo – vor prominenten Gästen aus Wirtschaft, Politik, Kunst und Kultur diese Auszeichnung.

Bisherige Preisträger seit 1965: Dr. Focko Lüpsen, Dr. H.C. Hans Dürrmeier, Hans Albert Kluthe, Dr. Edmund Banaschewski, Dr. H.C. Axel C. Springer, Prof. Dr. Karl Steinbuch, Prof. Dr. Golo Mann, Aenne Burda, Karl Theodor Vogel, Reinhard Mohn, Prof. Dr. Hubert Burda.

Pressestimmen

T-Online/ Regionales
bild.de
WELT Online
Oberpfalz Netz.de
meedia.de
Werben & Verkaufen
new business
Buchmarkt
MDG-News
Klein Report
München meinestadt.de

Pressemitteilung herunterladen
Festrede von Ulrich Wilhelm
zurück zur News-Übersicht
2017-06-02T16:31:59+00:00
X