VZB überreicht Alexander Holzmann Urkunde für Ehrenmitgliedschaft

Der Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern hat seinen langjährigen Schatzmeister und Vorstandsmitglied Alexander Holzmann (Holzmann Medien) zum Ehrenmitglied ernannt. Die Urkunde für die Ehrenmitgliedschaft wurde von einer kleinen Delegation des VZB in Bad Wörishofen, dem Firmensitz von Holzmann Medien, überreicht. 21 Jahre war Alexander Holzmann im VZB-Vorstand engagiert, die meiste Zeit als Schatzmeister des Verbands und zuletzt zusätzlich als VZB-Delegierter im VDZ. Auf den vor kurzen durchgeführten VZB-Vorstandswahlen im Rahmen der Mitgliederversammlung war er nicht mehr angetreten.

von links nach rechts: Horst Ohligschläger (Vorsitzender VZB), Anina Veigel (Geschäftsführerin VZB), Alexander Holzmann (Holzmann Medien), Philip Artopé (Geschäftsführer Jahr Artopé Media); ©Holzmann Medien

„Im Namen des Vorstands und der Mitglieder des Verbandes der Zeitschriftenverlage in Bayern möchten wir Alexander Holzmann unseren herzlichen Dank dafür aussprechen, dass er sich seit dem Jahr 2000 höchst kompetent, weitsichtig und unermüdlich ehrenamtlich im VZB-Vorstand engagiert hat. 21 Jahre sind eine sehr lange Zeit! Als Schatzmeister und als VZB-Delegierter in Berlin hat er den Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern so viele Jahre entscheidend geprägt, gestaltet und vorangebracht. Wir bedauern seinen Beschluss, nicht mehr zu kandidieren, ganz außerordentlich und freuen uns umso mehr, ihn zu unserem Ehrenmitglied zu ernennen”, so Horst Ohligschläger, Erster Vorsitzender des VZB.

Alexander Holzmann erklärte nach seiner Ernennung: “Die Auszeichnung mit der Ehrenmitgliedschaft ist für mich ein würdiger Schlusspunkt meines ehrenamtlichen Engagements, das viel Zeit und Kraft in Anspruch genommen hat. Für mich war diese Zeit aber auch sehr wertvoll, da ich im Rahmen meiner Arbeit die Gelegenheit hatte, viele interessante Menschen und Kollegen kennenzulernen, die mein berufliches Netzwerk sehr bereichert haben.”

VZB-Geschäftsführerin Anina Veigel ergänzt: „Sie, lieber Alexander Holzmann, haben im Verband und im Vorstand tiefe Spuren hinterlassen. Herzlichen Dank Ihnen für Ihre so wichtige Arbeit. Wir lassen Sie im Vorstand nur ungerne gehen und hoffen, dass Sie sich auch in Zukunft einmischen.“

zurück zur News-Übersicht